Montag, 7. August 2017

Sonntag, 6. August 2017

Gelocktes

Eigentlich ist das Wort falsch geschrieben. Ich müsste locked schreiben, aber ich will Euch irre führen ;-)

Ich habe mir gestern Zeit genommen und eine neue FrauFrida genäht, denn die Overlock (daher das Wort im Titel) wollte ja nun getestet werden.

Also habe ich zugeschnitten im Wohnzimmer...


... Imo beobachtet alles!


Dieser Stoff ist richtig gut abgehangen, denn ihn bekam ich vor laaaanger Zeit geschenkt und daraus nähte ich sogar das Einschulungskleid für meine Kleine (ganz aufwendig mit Bubikragen und Petticoat!!!).

Das ist nun sieben Jahre her!


Auch für meine Große hatte ich das Einschulungskleid genäht, das war vor neun Jahren. Kinners, wie die Zeit vergeht.


Wo ich bei der Großen bin... sie ist zurück vom Sommerlager und hat meine Overlock getestet und spontan mir ein Stifteetui geoverlockt, hihi.


Zurück zum Thema.

Beim gestrigen Post wurde ein wenig gestutzt wegen des Druckluftsprays. So will ich es zeigen.

Ich testete also den Stoff zwecks Fadenspannung und machte natürlich auch gleich "Dreck".


Diesen kann man natürlich erstmal grob entfernen...


... dann mit einem Pinsel drübergehen.


Übrig bleiben viele Fussel...


... und wenn ich vorne aufmache, noch mehr Fussel.


Meine Ova (sie ist ja weder niedlich (also kein Ovi) und sie ist eine Dame!) kann ich auch noch links der Nadeln öffnen.


Druckluftspray gibt´s überall in jedem guten Büroausstatter/Schreibwarenhandel, Computerzubehör bei den großen Technikhäusern und viele Stoffgeschäfte haben es auch.


Damit puste ich alles raus.




Denn wie Ihr seht, sie hat Durchzug.


Tataaaaa, alles draußen.


Wieder zurück zu FrauFrida.

Wenn ich Euch sage, daß ich mich mächtig dämlich anstellte, glaubt Ihr mir das?

Ich kann Euch und will Euch gar nicht erzählen, wie oft ich die Schulternaht anstelle des Armlochs versäuberte. Nicht zweimal, nicht dreimal... witzigerweise hatte ich diesmal eine Menge Geduld.

schon wieder die Schulternaht!
Ich wollte ja einiges testen und beschloß, die Schulter- und die Seitennähte zu overlocken, die Säume aber nur zu versäubern. Die selbst hinzugefügte Blende versäuberte ich ebenfalls außen.

Ich wechselte so oft die Nadel, unfassbar. Ich dachte, ich sei durch mit versäubern und montierte die 2. Nadel zum overlocken, da entdeckte ich, daß ich schon wieder die falsche Naht genommen hatte und das Ganze ca. 5x!!!!!!!


Aber es übt.

Neu für mich war auch:

Wo setze ich an?
Wo nähe ich?

Es war ein ganz neues Umdenken irgendwie und vieles wird mir klarer. Gott sei Dank war ich in Bekleidungsnähkursen, ich würde vieles nicht verstehen.

So schwenkte ich hin und her zwischen meiner großen Maschine (auf Nähen umgerüstet) und der Ova.


Das Kurvenlocken ging schon ganz gut, geht bestimmt besser.



Alles in allem habe ich recht lange gebraucht, allein schon wegen des vielen Auftrennens.

Jetzt ist sie aber fertig und nun ja, sie ist okay, sie ist kein modisches Highlight.



Morgen kriege ich die neuen Garne. Ich freue mich, obwohl die Bottom Lines super sind.


Samstag, 5. August 2017

Zeigetag

So sieht Imo aus, frisch vom Friseur:


So sieht´s im Moment in Wacken aus:


Und so sieht mein Poncho Nr. 2 aus:


Ich hoffe, ich kann Euch morgen was "Gelocktes" zeigen.

Bleibt dran!


Freitag, 4. August 2017

Überwendlich

Überfällig war eine Überwendlichmaschine, auch genannt Overlock.

Ich fuhr gestern zu Jan Michel und habe mir eine solche Maschine zeigen lassen.


Ich habe sie mitgenommen, sie wollte heim zu mir. Hat sie mir deutlich gesagt!


Es ist eine Juki MO 654DE und als ich sie auspackte, mußte ich mir erstmal das Zubehör anschauen.

nun, nicht wirklich Neuland für mich
Ich habe kein Overlockgarn zuhause und ich nahm auch gleich die Fäden in der Maschine raus. Ich habe stets den Ehrgeiz, eine Maschine so gut zu kennen, daß ich das Einfädeln blind kann.

Was soll ich sagen?

Irgendwie funzte das nicht. Ist doch typisch, oder? Man war ganz aufmerksam bei der Einführung (die sehr gut war) und sich sicher, daß man das locker schafft und dann...

... ich wäre nicht die Nana, würde ich mich von sowas einschüchtern lassen. Auch wenn ich oft das Internet verfluche, aber ich habe einen Film auf der Tube entdeckt, der mir echt geholfen hat. Leider habe ich den Link nicht mehr, aber es war ein junger Typ.

So habe ich nach seiner Idee angefangen und was soll ich sagen? Fabelhaft!


Ich habe alles getestet und mir notiert, extra auch mal ganz falsch gedreht und genäht und nortiert und jetzt habe ich das Gefühl, ich verstehe die Maschine und das finde ich richtig toll.

Ein bisschen gespielt habe ich schon.


Mit den Garnen habe ich mir mit Bottom Line geholfen, das ist wunderbar hierfür.


Jetzt muß ich lernen, wie ich mit ihr an Kleidung umgehe bzw. das, was mal Bekleidung werden soll.

Aber zuerst muß ich sie reinigen ;-)


Bestellt habe ich mir übrigens Madeira Aerolock 125, ich hoffe, es ist ein richtig gutes Garn. Nadeln natürlich auch, da vertraue ich ganz auf Jan´s Tipps.

Sagt, freut Ihr Euch für mich?


Donnerstag, 3. August 2017

Imo´s Ausflug

Während mein Papa in Wacköööön einen gesunden Smoothie trinkt...

und das schon am frühen Nachmittag - augenroll
... bin ich mit Mama Fähre gefahren.

Zuerst standen wir im Stau... hm, hier riecht´s anders...

bin schon abgeschnallt
... Mensch, das dauert!


Dann endlich waren wir da.

Wir haben Gabi...

Mama wird ja sogar schon weiß!!!!!!!
... in Stade...


... besucht. Ein nettes Städtchen.

Dort hat Mama viel zuviele Punkte genascht!

ihr ist die Eisschokolade

Nach Stunden sind wir wieder zurück.


So ein Besuch macht müde.


Sehr müde.


Aber echt so richtig müde.


*****

Vielen Dank Gabi, das war ein schöner Tag mit Dir in Stade und in Deinem neuen Heim. Ich komme gerne wieder.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...